BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Fachtagung zur Umsetzung des Pflegeberufegesetzes

03. 02. 2021
Im Corona-Jahr 2020 sind die katholischen Einrichtungen und Pflegefachschulen mit der generalistische Pflegeausbildung gestartet. Ein Kraftakt für alle beteiligten Einrichtungen.

 

München – Die Fachtagung zur Umsetzung des Pflegeberufegesetzes hat wieder das große Engagement, die Kreativität und Flexibilität der katholischen Einrichtung und Pflegefachschulen aufgezeigt. Denn im Jahr 2020 musste nicht nur die neukonzipierte Ausbildungsform umgesetzt werden, die Corona-Pandemie mit ihren zahlreichen Auswirkungen in den schulischen und praktischen Arbeitsalltag hat den Ausbildungsbeginn vor ungeahnte Herausforderungen gestellt.

 

Neben der Information zum aktuellen Stand zur Umsetzung des Pflegeberufegesetzte durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus und dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege standen bei der Fachtagung neue Ideen und Impulse für die praktische Umsetzung im Vordergrund.

 

Von zentraler Bedeutung für eine gelingende generalistische Pflegeausbildung ist eine gute Kooperation zwischen den Ausbildungspartnern. Dies wurde in den Beiträgen der Berufsfachschulen für Pflege, der Hochschulischen Ausbildung sowie den praktischen Ausbildungsorten deutlich.

 

Ein Zukunftsthema für eine ansprechende, moderne und zielgruppenorientierte Ausbildung waren die technischen und digitalen Möglichkeiten. Nicht nur unter den aktuellen Pandemie-Bedingungen bieten die digitalen Möglichkeiten ein vielfältiges und auf die Auszubildenden individuell angepasstes Lernumfeld.

 

Organisiert wurde die Tagung nun bereits zum vierten Mal als Kooperationsveranstaltung des Deutschen Caritasverbandes Landesverband Bayern e.V., des Katholischen Krankenhausverbandes in Bayern e. V., des Katholischen Pflegeverbandes e. V. und der Caritas-Gemeinschaft für Pflege- und Sozialberufe Bayern e. V., um den generalistischen Ansatz zu bestärken und eine Plattform für den Austausch zu bieten. Für die diesjährige Veranstaltung, die im digitalen Format stattfand, konnte das Institut für Fort- und Weiterbildung der Katholischen Stiftungshochschule München als weiterer Partner gewonnen werden.

 

Bild zur Meldung: Organisationsteam